Spielemusik - Das nächste Level

Nicht jedes Computerspiel hat eine Geschichten aber nahe zu jedes mir bekannte Spiel wird von Musik begleitet. Ob es die - fast schon legendären - 8-Bit Klänge eines Gameboys sind oder heutige 5.1 Orchester Klänge.

Viele der Gameboy-Klänge sind heute noch so legendär wie damals - Am der Stelle sei nur kurz das "Super-Mario Theme" oder das "Tetrits Theme A" (aka. Korobeiniki) erwähnt. Für heutige Spiele schafft die Musik in den Spielen die richtige Stimmung/Atmosphäre, um damit die Geschichte besser zu transportieren (womit Spiele nicht selten etwas von einem Kinofilm haben).

Die Musik in Spielen hinterlässt in jedem von uns seine Spuren - ob es nun einfache Komplexe melodien sind - die Musik löst in uns etwas aus. Dies reicht oft dazu aus, das Remixe aus diesen Melodien entstehen. Nicht zu letzt ist ein Remix das "hut ziehen" vor den Künstlern die uns mit Spielemusik ganze Welten an Atmosphäre schaffen. So gibt es zu den hier schon erwähnten "Super-Mario Theme" und "Tetrits Theme A" unzählige Remixem die und diese Melodien in einem anderen Kontext präsentieren. Selbst wenn ich z.B. nie Tetris gespielt hätte (was ich natürlich habe), habe ich schon mindestens vier veschiedene Tetris Remixe gehört.

Ein weiteres sehr bekanntes Spieleuniversum ist mit Sicherheit "Final Fantasy" - von dem ich aber tatsächlich nie ein Titel gespielt habe. Doch auch hier bewegt die Musik oft genug Musiker Remixe zu produzieren. So kam am 19.05.2014 ein Titel von Shogun raus der fast schon epische Melodie hat. Hier der Video des "Armada Music"-Kanals auf Youtube:

So episch dieser Titel auch sein mag so ist es ein "hut ziehen" vor den Machern der Musik in "Final Fantasy":

Ich gehe mal davon aus das Shogun das Spiel "Final Fantasy X" gespielt hat und zum Glück hat es Shogun so sehr bewegt, dass er einen Remix davon gefertigt hat - Ohne den ich wahrscheinlich nie das original Piano-Stück gefunden hätte (den das ist auch sehr schön).

So bringen uns Musiker Musik näher die vielleicht aus Spielen stammt mag aber durch die unnzäligen Remixe - und den dadurch verbunden "Verbeugungen" vor den Künstlern der Spielemusik - einer größeren Masse zugetragen wird und damit mehr Beachtung erhält.

-//Maestro300.org//2007////©Lukas-Bonsch//2017//-